Jugendfeuerwehr-Zeltlager 2017


Vom 24.08. bis zum 27.08.2017 fand das Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Amtes Doberan-Land in Kägsdorf statt. Unsere Jugendfeuerwehr hat wieder als Gastmannschaft teilgenommen.

 

Nachdem am Donnerstag die Zelte aufgebaut und eingerichtet wurden, starteten nach dem Abendbrot gegen 20 Uhr die „Flutlichtpokale“ im Fußball und Volleyball. Schnell wurden unsere Mannschaften gefunden und es wurde geübt. Die Fußballer erspielten den 2., die Volleyballer den 5. Platz.

 

Am Freitag gab es um 8 Uhr Frühstuck nach welchem sich die Jugendlichen und Kinder mit Spielen wie Badminton bis 15 Uhr beschäftigen konnten. Danach fuhren alle Feuerwehren nach Bad Doberan, um im dortigen Kino „The Boss Baby“ – einen Animationsfilm – zu sehen.
Wieder in Kägsdorf angekommen gab es wie den vorherigen und folgenden Abend um 19 Uhr Abendessen, bereitgestellt vom Versorgungsteam der Freiwilligen Feuerwehr aus Reddelich.
Doch das sollte es für den Abend nicht gewesen sein, denn um 21 Uhr startete in einem alten Fahrzeugbunker die alljährliche Zeltlager-Disco. Die Jugendlichen hatten alle sehr viel Spaß und tanzten – mit einigen Ausnahmen – in den Abend.

 

Den Tag darauf stand Aufstehen um 6 Uhr auf dem Plan, um pünktlich den Tierpark in Wismar zu besichtigen. Nachdem die Müdigkeit durch einen kleinen Erhohlungsschlaf besiegt wurde, teilten sich unsere Kinder und Jugendlichen in 2 Gruppen auf. Um 13 Uhr wurden dann auf dem Parkplatz des Tierparkes Salami- und Käsesandwiches verteilt, welche das Versorgungsteam vorbereitet hatte.
Der nächste Programmpunkt war das 5 Minuten entfernte PhanTechnikum, eine Art Physik-Museum, in dem sich unsere Feuerwehr – teilweise spielerisch – über große Physiker und deren Erfindung informierte.
Am Abend wurde ganz nach Tradition das Lagerfeuer angezündet und zu Livemusik von „marco and friends“ aus Bargeshagen gesungen.

 

Am Sonntag ging es, gleich nach dem letzten Frühstück, an das Ausräumen und Abbauen der Zelte. Ganz nach dem Motto „viele Hände schnelles Ende“ war das innerhalb von 2 Stunden erledigt.
Nach der Abschlussrede von Amtsjugendwart Steffen Kampa und der Heimreise war das Zeltlager beendet und das verlängerte Wochenende endete um 11 Uhr am Gerätehaus unserer Feuerwehr.

 

Das Wochenende hat wieder sehr viel Spaß gemacht, wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!!!

 

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.